Protex Feuerlöscher – Top 3 Vergleichssieger

Protex Feuerlöscher

Protex FeuerlöscherEin Feuerlöscher bedeutet Schutz, wenn man weiß, wie man mit einem Protex Feuerlöscher umgeht, kann man eventuell entstehende Brände bereits in ihren Anfängen löschen und somit sein Leben und seine Habe vor schlimmeren bewahren.

Gibt es Unterschiede bei den Brandlöschern?

Ja es gibt unterschiedliche Löscher, weil unterschiedliche Brände unterschiedliche Löschmittel erfordern. Es gibt Pulverlöscher und Pulverlöscher mit Zusätzen, wie Glutbrandpulver und Metallbrandpulver, es gibt Kohlendioxidlöscher, Wasserlöscher, Schaumlöscher und Fettbrandlöscher. Welcher Löscher am besten zum Einsatz kommt ergibt sich aus den Brandklassen.

Für welche Bandklassen gibt es Protex Feuerlöscher?

Es gibt die Brandklassen A, B, C, D und F. Natürlich fällt sofort auf, die Brandklasse E fehlt. Dabei handelte es sich um Brände in elektrischen Niederspannungsanlagen bis zu 1000 Volt. Diese Brandklasse wurde allerdings abgeschafft, weil alle modernen Feuerlöscher einen solchen Brand löschen kann, sofern der auf dem Protex Feuerlöscher aufgedruckten Sicherheitsabstand einhält.

Brandklasse A betrifft Brände von Papier, Heu, Kunststoffen, Holz, Kohle, Stroh, Textilien oder anderen Materialien dieser Art. Anders gesagt, es handelt sich um Brände fester Stoffe, welche überwiegend organischer Natur sind und welche normalerweise unter Glutbildung verbrennen. Brandklasse B betrifft Stoffe wie Alkohol, Wachs, Ether, Harz, Benzin, Teer usw. Anders gesagt, wenn flüssige oder flüssig werdende Stoffe brennen. Brandklasse C betrifft brennende Gase, wie Erdgas, Stadtgas, Propan oder ähnliche. Brandklasse D betrifft brennendes Metall, egal ob Aluminium oder anderes oder Legierungen davon. Brandklasse F betrifft Fettbrände aller Art.

Pulverfeuerlöscher 6kg von Protex – Von Kunden am besten bewertet

1 Feuerlöscher Pulverfeuerlöscher Löscher 6kg mit Manometer ProtexDer Brandlöscher ist mit einem Manometer ausgestattet. Ein Manometer ist eine Druckanzeige. So kann man mit einem Blick auf den Löscher sehen, ob er einsatzbereit ist, was der Fall ist, solange sich der Zeiger des Manometers im grünen Bereich befindet. Es handelt sich um einen Protex Feuerlöscher, welcher mit Pulver löscht.

Es ist ein PD 6 GA Protex Feuerlöscher mit geprüfter Sicherheit DIN EN 3 und ist mit einem GS Zeichen versehen. Der Protex Feuerlöscher ist für die Brandklassen A, B und C geeignet. Anders gesagt kann man mit ihm Brande mit Glutbildung, genau wie Brände flüssiger und flüssig werdender Stoffe oder Gase löschen.

Details

Dieser ist mit 6kg gefüllt und somit gut geeignet um entstehende Brände zu löschen. Seine Masse von 50cm Höhe, 27cm Breite und 16cm Tiefe machen ihn handlich und ermöglichen auch kleinen und zierlichen Personen ihn im Notfall zu nutzen. Natürlich handelt es ich bei diesem um ein prüfbares Modell. Zusätzlich punktet der Löscher damit, dass man ihn nachfüllen kann. Die Bedienungselemente sind intuitiv zu bedienen. So kann man ihn schnell zum Einsatz bringen, wenn es wirklich einmal zu einem Brand kommt.

Fazit

Der Protex Feuerlöscher punktet mit einer guten Löschleistung. Durch die Pulverbeschichtung bleibt die Außenseite des Feuerlöschers lange wie neu. Der Löschmittelstrahl lässt sich abstellen, wenn das Feuer gelöscht ist, bevor der Löscher leer ist. Ein Schlauch erleichtert den Gebrauch enorm, da man nicht das ganze Gerät bewegen muss, sondern nur den Schlauch, was natürlich wesentlich einfacher ist. Durch die Wandhalterung kann man ihn einfach anbringen und hat ihn immer sofort griffbereit und damit auch innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit.

Jetzt das Angebot vom 6 kg. Feuerlöscher Protex auf Amazon sichern

 

Profi Feuerlöscher Protex mit Manometer

2 Profi Feuerlöscher mit Manometer Protex auch für FirmenDieser Protex Feuerlöscher ist mit einem Manometer ausgestattet. Der Manometer ist eine Druckanzeige und gibt Auskunft über den Zustand vom Protex Feuerlöscher. Solange sich die Nadel im grünen Bereich befindet kann an den Löscher jeder Zeit einsetzen. Das ist beruhigend, auch wenn man natürlich hofft, so einen Brandlöscher nie verwenden zu müssen. Da es sich um einen Profi-Brandlöscher handelt ist er nicht nur für den privaten Gebrauch geeignet, sondern es ist ebenfalls ein Einsatz in Firmen oder Gewerben möglich.

Details

Dieser wiegt nur 6kg und kann so von jedem eingesetzt werden. Der Protex Feuerlöscher ist mit Pulver gefüllt und nach PD 6 GA geprüfte Sicherheit DIN EN 3. Der Brandlöscher ist geeignet für die Klasse A, B und C. So kann an ihn nutzen um Glutbrände zu löschen, genauso ist er geeignet um Gase oder Flüssigkeiten und Stoffe, die während des Brandes ihren Zustand von fest in flüssig wechseln. So deckt dieser Brandlöscher einen großen Einsatzbereich ab und bietet so einen großen Schutz. Er hat eine sehr handliche Größe mit den Ausmaßen 50cm Höhe, 27cm Breite und einer Tiefe von 16cm.

Fazit

Wie üblich bei Handfeuerlöschern, ist auch dieser dazu gedacht Brände in ihrer Entstehung zu bekämpfen. Sicherheitshalber sollte man allerdings als erstes die Feuerwehr rufen. Schafft man es nicht den Brand selbst zu löschen, sind die Profis gleich da. Aber so ein Löschprodukt im Haus wirkt sehr beruhigend. Dieser darf rein theoretisch überall eingesetzt werden, wichtig ist die Temperatur im Einsatzbereich. Sie darf nicht unter -30°C fallen und nicht über +60°C steigen. Es wird eine Halterung mitgeliefert die leicht anzubringen ist und dafür sorgt, dass der Löscher immer griffbereit ist.

Jetzt das Angebot vom Profi Feuerlöscher Protex auf Amazon sichern

 

6 Liter Löscher Wasser-Schaum aus dem Haus Protex

3 6 Liter Feuerlöscher Wasser-Schaum aus dem Haus ProtexEs handelt sich um einen S 6 DLWB Brandlöscher. Es ist ein Schaumfeuerlöscher nach EN 3. Dieser Löscher aus dem Hause Protex benutzt ein Stickstoff-Druckpolster als Treibmittel. Er ist geeignet für die Klassen A und B. Dies bedeutet, dass an mit ihm brennende Gase, sowie flüssige Stoffe und feste Stoffe die unter dem Brand flüssig werden zu löschen.

Details

Dieser Protex Feuerlöscher ist sowohl mit einem Fußring als auch mit einer Wandhalterung ausgestattet. So kann an ihn sicherstellen ohne Gefahr zu laufen, dass er umkippt. Mit der Wandhalterung kann man ihn in guter Griffhöhe und im üblichen Blickfeld an der Wand befestigen, so hat man ihn im Fall der Fälle ruck zuck zur Hand. Natürlich ist der Löscher prüfbar. So kann man ihn lange Zeit, in der Regel zwei Jahrzehnte, als Schutz nutzen. Er ist sogar nachfüllbar. Sehr gut gelöst ist die Bedienung dieses Löschers. Das Druckventil, welches zum Auslösen betätigt werden muss, ist ebenfalls zum Tragen vorgesehen. Zudem arbeitet dieser Löschtyp mit Dauerdruck. Dies bedeutet man muss ihn nur einmal auslösen und er versprüht den Löschschaum bis er leer ist.

Fazit

Dieses Löschmittel nennt sich Light Water und bildet einen Film. So bietet es eine sehr gute Löschleistung und unterbindet eine Ausbreitung des Brandes. Auch Rückzündungen werden auf diese Weise weitgehend verhindert. Sucht man einen Brandlöscher für die Garage, den Camper, den Dachboden oder anders wo im Haus ist man mit diesem Modell sehr gut bedient.

Jetzt das Angebot vom Schaum Feuerlöscher Protex auf Amazon sichern

Welcher Protex Feuerlöscher für welche Brandtypen?

Pulverlöscher mit Glutbrandpulver sind geeignet für die Brandtypen A, B und C. Ist dem Pulverlöscher Metallbrandpulver beigefügt, so ist er logischer Weise nur für die Klasse D geeignet. Ein normaler Pulverlöscher kann für die Klassen B und C verwendet werden. Ein Kohlendioxid-Löscher eignet sich lediglich für die Klasse B, ein Wasserlöscher hingegen ist nur hilfreich bei der Brandklasse A. Ein Schaumlöscher darf bei den Brandklassen A und B eingesetzt werden. Ein Fettbrandlöscher hingegen ist ausschließlich für Fettbrände geeignet, also Klasse F.

Welcher ist der richtige für mich?

Das ist eine Frage, die an sich nicht so einfach beantworten kann. Gibt es eine gesetzliche Vorschrift zu deren Erfüllung ich einen Feuerlöscher brauche? Im Falle von ja, dann ist in der Regel auch genau vorgeschrieben welcher vorhanden sein muss.

Will ich einen Brandlöscher für meine private Sicherheit, so muss man überlegen, welche Brände unter Umständen entstehen könnten. In jedem Haushalt gibt es eine Küche, hier wird fast jeden Tag mit erhitztem Fett gearbeitet, also sollte an hier auf jeden Fall einen Fettfeuerlöscher haben.

Ansonsten sollte man wohl einen Brandlöscher der Klasse A haben, was den größten Teil einer normalen Wohnung abdeckt. Hier könnte man Löscher mit Pulverfüllung mit Glutbrandpulver nehmen, allerdings, wenn dieser einmal zum Einsatz kommt veranstaltet er auch sehr viel Dreck, denn das Pulver setzt sich wirklich in jede Ritze und lässt sich nachher nur sehr schwer entfernen. Allerdings kann man zum Abdecken der Brandklasse A auch einen Schaum- oder Wasserlöscher kaufen. Betreibt man Camping, so könnte sich ein Löschtyp der Klasse C für brennende Gase der richtige sein. Bastelt man gerne am Auto, so sollte ein Löscher vorhanden sein, der die Klasse B, also brennendes Benzin abdeckt. Kann man selber schweißen so empfiehlt sich hier wieder auch einen der die Brandklasse C, also brennendes Gas und vielleicht sogar Klasse D für brennendes Metall abdeckt. Man sieht also Brandlöscher kann man nie genug haben. Außerdem könnte man im Zweifel mit mehreren Personen ein Feuer bekämpfen, wenn mehrere Löscher zur Verfügung stehen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Der Brandlöscher sollte über eine Halterung zur Verfügung stehen. So kann man ihn schön griffbereit an der Wand montieren. Ein Löscher, den ich erst lange suchen und hervorholen muss nützt mir nicht viel, weil private Löscher nur zur Anfangsbekämpfung gedacht sind. Schaffe ich es nicht innerhalb von kürzester Zeit ein entstandenes Feuer zu löschen, so sollte ich mich lieber selber in Sicherheit bringen und das Löschen den Profis von der Feuerwehr überlassen.

Die Beschriftung des Löschers sollte gut erkennbar sein. So sieht man schnell die wichtigsten Anwendungshinweise. Auch die Brandklasse sollte auf den ersten Blick zu sehen sein. Es gibt Brandlöscher, die haben eine Druckanzeige, solange diese sich im grünen Bereich befindet, ist der Löscher auch einsatzbereit. Die eigentliche Anwendung ist ja gleich, aber es gibt Feinheiten die sich unterscheiden. So gibt es Löscher, wo man den Löschstrahl pausieren kann oder wo der Auslöser und der Haltegriff gleich sind.

Wie lange ist ein Löscher haltbar?

In privaten Haushalten ist eine regelmäßige Prüfung nicht vorgeschrieben. Es ist aber bestimmt eine gute Idee sich an den Vorschriften fürs Gewerbe zu halten und den Löscher alle zwei Jahre überprüfen zu lassen. Nach einem Zeitraum von 20 bis 25 Jahren sollte man seine Löschprodukte durch neue Modelle ersetzen.

Weitere Informationen zu anderen Feuerlöschern erhalten Sie gleich hier unter folgendem Link: http://feuerlöscher-kaufen.net/

 

x

Check Also

Wasserlöscher

Wasserlöscher für mehr Sicherheit

Wasserlöscher für mehr Sicherheit Wenn Sie Ihren Haushalt und die Räume Ihres Betriebes sicher im ...